Alula auf Sardinien

Es soll ein Erholungsurlaub werden. Baden, essen, trinken, fertig. – Versprochen! – Das Le Dune Resort heisst aber so, weil es in den Sanddünen von Badesi Marina auf Sardinien liegt: Hänge, welche gegen das Meer abfallen und auflandiger Wind. Da muss doch was gehen. Neben der Badehose gehört also ein Flieger mit Funke ins Gepäck.

Brownout bei der Topsky 3.0 Disser

Unsere Topsky 3.0 Disser soll diese Saison etwas mehr zum Einsatz kommen. Letztes Jahr war sie wegen allerlei technischen Problemen in den Ruf einer „Lämpe-Chischte“ (Schweizerdeutsch: Lämpe=Ärger, Chischte=Kiste oder in diesem Fall Fahr- oder Flugzeug) gekommen. Also raus aus dem Hangar zu einem kurzen Testflug hinter dem Haus. Aber schon in der Vorflugkontrolle bleiben wir…

Multiplex Heron – Das Unboxing

Offiziell herrscht bei Flying Tom ein strikter Beschaffungsstopp. Einerseits platzt der Hangar noch immer aus allen Nähten. Andrerseits sind die verfügbaren Flugstunden wegen beruflichen und RC-fremden privaten Projekten zur Zeit spärlicher als auch schon. Nach der Überraschung mit der Convergence im Februar hat uns aber ein weiterer „Zeitzünder“ die Heron beschert. Das kam so:

Erstflug der E-flight Convergence VTOL

Man schreibt Auffahrt 2017. Etwas später als in anderen Jahren erscheint das Flying Tom Team zur Saisoneröffnung auf dem Platz. In Erwartung suboptimaler Bedingungen haben wird die Teuren, Grossen und Schweren zu Hause gelassen. Mitgekommen sind nur ein paar Kleinigkeiten in Holz oder Carbon-Z-Schaum

Still Waiting for Heron

  No, not for Heron of Alexandria, the forefather of all engineers. – Or, now that I think of it, maybe yes. Heron the Mechanicus might have deserved be the Eponym of Multiplex‘ 2.4 metres four-flaps t-tail glider. But on the other hand, considering the naming standards at Multiplex, they probably just meant the bird Ardea Cinerea.

E-flite Convergence VTOL – Das Unboxing

Wir liessen uns mal wieder hinreissen. Mit Drohnen hatten wir bisher nicht viel am Hut. Die Convergence VTOL versprach aber den Brückenschlag von unserer Flächenfliegerei zu den Multicoptern. Staufenbiel bot sie in in einer „FPV Combo“ zur Vorbestellung an. Das schlug ein.

Delta-Konfiguration mit AS3X

Unsere Stryker von Parkzone ist mit ihrem AR610-Empfänger absolut ausreichend bestückt. Der schnelle und wendige Spassflieger hat eigentlich auch kein AS3X nötig. Er ist aber der einzige Delta-Flieger in unserem Hangar. Deshalb muss er für diese Fallstudie herhalten, auch wenn der verwendete AR7350-Empfänger mit Satellit in einer höheren Liga spielt.

Spektrum AR7350 – Das Unboxing

Wir wollten ja schon lange ein Unboxing machen. Da wir bei Flying Tom die Anonymität und den Schutz der Privatsphäre hoch halten, wird sich aber nie einer vor der Kamera zum Dödel machen. Das können andere besser, sogar zweisprachig. Unsere ersten Eindrücke von Spektrums neuem Empfänger AR7350 geben wir deshalb schriftlich zum besten.

Spektrum AS3X

„Ich werde niemals ein Auto mit automatischem Getriebe kaufen. Nur mit Handschaltung hast du das richtige Fahrgefühl. Automaten sind für die Alten und die, die’s nicht drauf haben!“ So tönten wir noch vor wenigen Jahren voller Überzeugung.

Swap Til You Drop

So sagt der Amerikaner, wenn er an eine Tauschbörse geht mit der Absicht, erst aufzuhören, wenn das Geld oder die Kraft am Ende ist. Tauschen bis zum Umfallen. Mit solchen Plänen sind wir auch dies Jahr wieder an die Dübendorfer Modellbaubörse gepilgert.

„Maverick greift wieder an, Sir!“

… sagt der Radar-Offizier auf dem Flugzeugträger Enterprise im Film Top Gun hoch erfreut zu seinem Kommandanten. Für einen Moment hat es so ausgesehen, als ob der Pilot Maverick die Hosen voll hätte und dass er sich mit seiner F-14 Tomcat vom Acker machen würde.

Projekt RCRCM Sunbird

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge haben wir die Flugsaison 2016 beendet. Lachend deswegen, weil jetzt wieder Zeit für den Modellbau bleibt. Dank den ersten Wochenenden mit schlechtem Wetter geht es jetzt bei unserer RCRCM Sunbird mit grossen Schritten voran. Der Baubericht entsteht hier: Baubericht Sunbird

Aerobel Piper J-3 CUB

Nein, einen ausführlichen Baubericht über die Cub von Aerobel werde ich keinen schreiben. Nicht, dass ich nicht viel Spass gehabt hätte dieses Kleinod zu bauen. Ganz im Gegenteil. Der Bausatz ist aber so einfach und von so hervorragender Qualität, dass man ihn einfach nach Bauplan out-of-the-box bauen kann. Da braucht es keinen Baubericht.

Finde zehn Unterschiede

Ich bin Schweizer. Alles soll seine Ordnung haben. Dabei ist die Ordnung, die ich meine, nicht der höchstmögliche Grad des Aufgeräumtseins. Es geht um die makellose rechtliche und moralische Integrität des Denkens und Handelns. Flying Tom, seines Zeichens Gutmensch und Heulsuse, ist wieder einmal mit dem Schlechten in der Welt zusammengeprallt. Das kam so:

Spektrum DX20 – Wo bleibt sie denn?!

Es mag ja sein, dass ich mich damals im März nicht sehr lobend über die angekündigte DX20 äusserte. Aber, liebe Leute von Spektrum RC, ich wollte euch damit nicht entmutigen. Inoffiziell war mein Kaufentscheid ja bereits gefallen.

Hangsegeln auf der Grossen Scheidegg

Der Passat-Kombi ist brechend voll, denn geplant ist die E-Tomcat mal wieder richtig auszufliegen, mit der L-33 endlich die Hangflug-Premiere zu machen, die Topsky 3.0 einzufliegen und damit in die höheren Sphären der DLGs vorzudringen und wie üblich die Pausen und Flauten mit der Ka 8, der Alula und der Libelle zu überbrücken.

Jäger und Sammler

Ein gut bestücktes Ersatzteillager ist Gold wert. Wie oft war ich schon froh, dass ich bei Bedarf die richtige Schublade öffnen, das in weiser Voraussicht eingelagerte Ersatzteil entnehmen und die Reparatur innert einer Viertelstunde nach Eintreten des Schadens vollenden konnte! Auch sonntags und nachts! – Ja, wie oft denn?

Ja ja, die Jugend von heute!

Im Sommer 2015 entspann sich folgender Dialog: Vater: „Wie war’s?“ – Sohn: „Hm!“ – Vater: „Das Essen?“ – Sohn: „Super!“ – Vater: „Gehst Du wieder?“ – Sohn: „Jou!“ – Danach herrschte Stille für die nächsten zwei Stunden. Der Sohn schlief. Der Vater grübelte.

Hat leider nicht geKLAPPt!

Seine Majestät Flying Tom, selbsternannter und ungekrönter König der Schaumwaffeln gab sich die Ehre: Zum Saisonbeginn 2016 standesgemäss pompös mit der E-flite Carbon-Z T-28 Trojan. Der Staatsakt ging aber knapp an der Katastrophe vorbei: 

Spektrum DX20

Der Tag war kein guter gewesen im Büro. Irgend jemand oder etwas musste dafür büssen. Mal wieder ordentlich ablästern war das Minimum. Auf dem Nachhauseweg im Zug fand ich das lohnende Opfer auf der hintersten Seite des MODELL AVIATOR 04/2016: Die Spektrum DX20.

Bye bye, Slowflyer

Slowflyer macht dicht. Wenn der Link auf www.slowflyer.ch nächstens nicht mehr funktioniert, dann hat das wirtschaftliche Gründe. Wir fuhren heute bester Dinge nach Hunzenschwil um ein Schnäppchen zu machen. Räumungsausverkauf, 50% auf alles. Da musste doch was zu holen sein!

Für ’n Appel und ’n Ei …

… konnten wir die Great Planes F-86 Sabre damals im Ausverkauf beim Kindler erstehen. So gut wie geschenkt: CHF 15.-. Sohnemann wollte schon längst einen Impeller-Jet. Das Modell mit der Artikelnummer GPMA1771 war schon damals aus den Preislisten von Great Planes verschwunden. Das tat der Freude keinen Abbruch. Die Videos auf Youtube versprachen viel Spass.

Der Beipackzettel

Keine Angst, dies soll keine weitere Schmonzette über die kunstvoll gefalteten Papierchen in den Medikamentenschächtelchen werden. Auch will ich nicht lamentieren über die Fülle der darauf publizierten Nebenwirkungen und Kontraindikationen. Es geht vielmehr um eines der vielen Zettelchen, welche wir beim Kauf eines RC-Senders bekommen.

Ich will auch!

Flying Tom, der König der Schaumwaffeln. – Na ja, oder auch nicht. – Zumindest gab es lange Zeit in unserem Hangar nichts anderes als Elapor, EPP und natürlich Carbon-Z-Schaum. Im Zuge der fliegerischen Praxis war es aber unvermeidlich, dass wir auch Modelle zu Gesicht bekamen, deren Oberflächen nicht das übliche Muster der geblähten Kunststoff-Kügelchen hatten.