FunGlider – Erstflug

Wo liesse sich besser erstfliegen, als auf meinem flachen, geschützten und windstillen Plätzchen in den Rothrister Aareauen. Der Wetterbericht verspricht für diesen Freitagvormittag, zwischen dem Regen der Nacht und den herannahenden Sturmausläufern ein Erstflugfenster von ca. 3 Stunden. Also los!

Advertisements

FunGlider – Le roi est mort, vive le roi!

Das sagten die Franzosen früher, wenn der alte König gestorben war und der neue nach den Gesetzen der Erbfolge sofort den Thron bestieg. Der Ersatz meiner bewährten Freewing Bubles durch die Multiplex FunGlider hat aber weder mit Königen noch mit Thronbesteigungen zu tun. Die Bubles war nicht wirklich der Herrscher in meinem Hangar. Dies ist eine Geschichte über Verlust und die Notwendigkeit von sofortigem Ersatz.

Bubles – Ringelpiez mit Folgen

Es lohnt sich eigentlich kaum darüber zu reden: Nach einer flugarmen Saison 2017 habe ich mir ein paar Trainingseinheiten mit der Bubles verordnet. Die Piloten-Instinkte und -Reflexe müssen geschärft werden. Nach dem letzten Flug liegt die Bubles perfekt in Landerichtung mitten auf der Piste, allerdings auf dem Rücken. Zudem gibt sie unschöne Servo-Geräusche von sich. Was ist geschehen?

Lipo-Akkus selber „umbauen“

Woran erkennt man den Perfektionisten in unserem Hobby? – Genau! – Daran, dass er nichts, aber auch gar nichts, einfach so von der Stange kaufen und in seine Modelle einbauen kann, ohne noch daran herum zu werkeln, es zu verschönern oder zu verbessern. Bei Flying Tom wurde heute das nächste Level erreicht.

Alula auf Sardinien

Es soll ein Erholungsurlaub werden. Baden, essen, trinken, fertig. – Versprochen! – Das Le Dune Resort heisst aber so, weil es in den Sanddünen von Badesi Marina auf Sardinien liegt: Hänge, welche gegen das Meer abfallen und auflandiger Wind. Da muss doch was gehen. Neben der Badehose gehört also ein Flieger mit Funke ins Gepäck.

Brownout bei der Topsky 3.0 Disser

Unsere Topsky 3.0 Disser soll diese Saison etwas mehr zum Einsatz kommen. Letztes Jahr war sie wegen allerlei technischen Problemen in den Ruf einer „Lämpe-Chischte“ (Schweizerdeutsch: Lämpe=Ärger, Chischte=Kiste oder in diesem Fall Fahr- oder Flugzeug) gekommen. Also raus aus dem Hangar zu einem kurzen Testflug hinter dem Haus. Aber schon in der Vorflugkontrolle bleiben wir…

Multiplex Heron – Das Unboxing

Offiziell herrscht bei Flying Tom ein strikter Beschaffungsstopp. Einerseits platzt der Hangar noch immer aus allen Nähten. Andrerseits sind die verfügbaren Flugstunden wegen beruflichen und RC-fremden privaten Projekten zur Zeit spärlicher als auch schon. Nach der Überraschung mit der Convergence im Februar hat uns aber ein weiterer „Zeitzünder“ die Heron beschert. Das kam so: