MIGflight DG-600 – Baubericht

Last Update: 15.08.2121

Motivation

Die DG-600 baue ich für einen Modellflieger-Kollegen fertig. Die alte Geschichte: Einem ehrgeizigen Projekt ist die Zeit ausgegangen. Ich mache das weder als Gefälligkeit noch als Bauservice mit kommerziellen Zielen.

Es ist ein Win-Win-Win-Projekt. Flying Tom bekommt Gelegenheit endlich mal einem heissen Impeller-Klappantrieb auf den Zahn zu fühlen, ohne dass danach ein sperriges Dreimetervierzig-Gerät den Hangar verstopft. Der Besitzer kann seine spärliche Freizeit fürs Fliegen einsetzen. Und die DG-600 bekommt regelmässig Luft unter die Flügel, statt ihr Dasein als Füllmaterial für den Luftschutzkeller zu fristen.

Der Deal

Der angefangene Bausatz wird as-is übernommen und entsprechend den ursprünglichen Ideen und Konzepten des Besitzers und mit den bereits gekauften Komponenten fertig gebaut. Dabei geht es hauptsächlich um die Anlenkung der Steuerflächen, den Einbau des Antriebs mit Klapp-Mechanismus inkl. Abdeck-Klappen, die Verkabelung und Stromversorgung von Antrieb und Empfänger inkl. Not-Strom ab Reserve-Akku und um eine erste Konfiguration von Sender und Empfänger.

Ausgeliefert wird die DG-600 in flugbereitem, aber nicht eingeflogenem Zustand. Der Erstflug bleibt also dem Besitzer überlassen, ebenso die Dekoration mit den Abziehbildern des Bausatzes und die Detaillierung des Cockpits mit Pilotensitz, Instrumentenbrett etc.

Für die geplanten Arbeiten wurde eine sehr überschaubare Anzahl Stunden Aufwand geschätzt. Da diese in der Freizeit geleistet werden, ist trotzdem mit einer Projektlaufzeit von nicht unter 2 Monaten zu rechnen. Die Auslieferung in der Nähe des Saisonbeginns 2021 sollte aber drin liegen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Bestandsaufnahme
  2. Kabelbaum (in Arbeit, letztes Update 16.05.2021): Stromversorgung, Empfängerstromkreis
  3. Flügel (letztes Update 08.08.2021): Querruder, Wölbklappen, Flügelanschluss, Winglets
  4. Leitwerk: Höhen- und Seitenleitwerk, EWD
  5. Triebwerksklappen: Abdeckklappen des Triebwerks, Scharniere, Anschläge
  6. Antrieb (in Arbeit, letztes Update 07.06.2021): Triebwerk, Klappmechanismus
  7. Notstrom (letztes Update 07.06.2021)
  8. Cockpit-Layout (in Arbeit, letztes Update 06.06.2021): Position der Komponenten
  9. Schwerpunkt (letztes Update 08.08.2021): Messung, Bestimmung von Akku-Grösse und Zellenzahl

Tour beginnen [1. Bestandsaufnahme ⇒]

Projekt-Log

05.02.2021Projekt-Start, erste Absprachen
08.02.2021Übergabe von Bausatz und zugekauften Komponenten
13.02.2021Bestandsaufnahme und Baubeginn
28.02.2021Flügelservos inkl. Ruderhörner und Anlenkungsgestänge eingebaut
07.03.2021Höhen- und Seitenruder inkl. inkl. Servos, Ruderhörner und Anlenkungsgestänge eingebaut
14.03.2021Flügel verkabelt
21.03.2021Die „Routine-Arbeiten“ sind durch. Jetzt kommen die Spezialitäten rund um das Triebwerk. Als Pièce de Résistance zuerst die Abdeckklappen.
28.03.2021Triebwerk erstmals eingebaut um die Platzverhältnisse für die Triebwerksklappen und die Komponenten vor dem Triebwerk zu prüfen.
11.04.2021Auflagen/Anschläge der Triebwerksklappen mit Magnetverschlüssen montiert.
18.04.2021Triebwerksklappen eingepasst (definitives Einkleben aus Sicherheitsgründen ganz am Schluss)
Cockpit-Spant in Rumpf eingeharzt.
Regler in Cockpit-Spant eingepasst, Hochstrom-Verkabelung Regler → Triebwerk gelötet, Befestigung für Regler gebaut.
Regler erstmals unter Strom ab 6s-Akku, Empfänger erstmals am BEC des Reglers betrieben
24.04.2021Verkabelung der Flügelanschlüsse im Rumpf verlötet und montiert
02.05.2021Regler montiert und erstmals im Rumpf betrieben
„Probeliegen“ mit Akku 6s/5200mAh
09.05.2021Definitve Verkabelung von Regler und Triebwerk, Testläufe des im Rumpf montierten Triebwerks
Problem: Die Verwendung der ab Werk am Triebwerk angebrachten Motorkabel und Stecker erweist sich als Fehler. Das Triebwerk lässt sich bei eingesteckten Stromkabeln um mindestens 2 mm zuwenig tief einfahren. Die Original-Kabel sind zu steif und die Stecker unter dem Triebwerk zu dick.
13.05.2021Stromanschlüsse des Triebwerks und Motor-Kabel umgebaut
16.05.2021Cockpit-Haube detailliert und Haubenbefestigung gebaut
Hintere Klemme für Motorkabel gebaut und montiert
30.05.2021Haube eingepasst und verklebt.
06.06.2020Diverse Probleme des Öffnungsmechanismus der Cockpit-Haube behoben.
Triebwerk wieder montiert und mit den Stromkabeln eingepasst.
07.06.2021Abschlusstests des Triebwerks vor definitivem Einbau: Vollgas, Stromaufnahme etc.
Notstromversorgung mit OptiPower Ultra Guard
12.06.2021Seiten- und Höhenleitwerk endmontiert
Triebwerksklappen definitiv mit den Magnetverschlüssen eingepasst und eingeklebt
Triebwerk eingepasst und eingebaut.
01.08.2021Lösung des «Affenfallen»-Problems (siehe Kapitel Antrieb)
Überarbeitung des Cockpit-Spants für einfachere Montage des Reglers.
08.08.2021Flügel im Rumpf eingepasst (Kapitel Flügel)
Winglets eingepasst (Kapitel Flügel)
Erste Schwerpunktbestimmung (Kapitel Schwerpunkt)
15.08.2021Cockpit-Layout definiert
Bodenplatte des Cockpits geteilt und eingepasst
Bestimmung des Kennzahlen für den Antriebsakku

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.