MIGflight DG-600 – Baubericht – Cockpit-Layout

Last Update: 16.05.2121

[⇐ 7. Notstrom] | [⇑ Übersicht] | [9. Schwerpunkt ⇒]


Cockpit-Spant

Der Cockpit-Spant wird weitgehend so übernommen, wie er mit dem Bausatz ausgeliefert wurde. Lediglich die Öffnung für den Regler muss an den hier verwendeten Kolibri angepasst werden. Wichtig ist, dass die Zugänge zu den vier Schraubenlöchern am dahinterliegenden Motor-Spant erhalten bleiben.

Regler

Der Regler wird mit einer 2mm-CFK-Platte über die Befestigungspunkte seines Lüftungsgitters im Rumpf-Spant festgeklemmt. Verschraubt wird mit M3x8 Linsenköpfen mit Innen-Sechskant. Im Spant halten Messing-Gewindehülsen dagegen.

Deckel drauf und fertig …

.. noch nicht ganz. Für die Anordnung der Technik unter der Haube muss die zur Verfügung stehende lichte Höhe bekannt sein. Es geht auch hier um Millimeter. Deshalb muss die Haube soweit fertiggestellt werden, dass der Haubenboden in seiner endgültigen Position fixierbar ist.

Die Haube greift vorne mit einem 3 mm starken CFK-Haken in die Nase und wird hinten an 2 x 2 Befestigungspunkten mit Neodym-Magneten gehalten.


[⇐ 7. Notstrom] | [⇑ Übersicht] | [9. Schwerpunkt ⇒]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.